erenkeskin

Der Hopfensee

Der Hopfensee

Rund um den Hopfensee zeigt sich das Allgäu wirklich von einer seiner schönsten Seiten. Die Uferpromenade in Hopfen am See bietet einen unvergesslichen Panoramablick auf die umliegenden prächtigen Gipfel und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Entlang der Ufer am Hopfensee spaziert man auf besten Wegen durch eine idyllische Natur. Der Hopfensee liegt inmitten eines Landschaftsschutzgebietes und beherbergt seltene Pflanzen und Wildvögel, wie Haubentaucher oder Blesshühner, die im Schilf in Ufernähe ihre Nistplätze haben. Wer mag, kann hoch zur Burgruine Hopfen wandern, der ältesten Steinburg des Allgäus. Von ihr sind noch bis zu drei Meter hohe Mauerreste erhalten. Sie wird aber insbesondere aufgrund der traumhaften Rundumblicke auf den Allgäuer Königswinkel als Ausflugsziel genutzt.

In den warmen Monaten bietet der Hopfensee jede Menge Badespaß. Die flach abfallenden Ufer werden besonders von Familien mit Kindern sehr geschätzt. Das Strandbad Hopfen am See lockt mit einer schönen Liegewiese, einem großen Schwimmsteg, Badeinseln und allerlei abwechslungsreichen Angeboten wie zum Beispiel einem Beach-Volleyball-Platz, Tischtennisplatten und einem Spielplatz für die Kleinen. Außerdem gehört ein Minigolfplatz zum Strandbad. Das angrenzende Lokal verwöhnt seine Gäste mit leckeren Speisen und kühlen Getränken auf einer herrlichen Sonnenterrasse. Der Hopfensee bietet sich außerdem für verschiedene Wassersportaktivitäten wie Rudern, Surfen oder Wasserski fahren an. Besonders romantisch sind Fahrten mit Tret- oder Paddelbooten auf dem malerischen See. Diese kann man am Ufer ausleihen. Angler werden den Hopfensee aufgrund seiner wunderschönen Lage und des reichhaltigen Fischbestands lieben. Auch im Winter erfreut sich das Gewässer großer Beliebtheit – dann genießen hier Schlittschuhläufer und Winterwanderer die kalte Jahreszeit. Rund um den See führen attraktive Loipen durch die Landschaft und es besteht sogar die Möglichkeit eine romantische Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Allgäuer Natur zu machen. Ob Badefreunde, Aktivsportler, Erholungssuchende oder Naturliebhaber – am Hopfensee kommt jeder voll auf seine Kosten.

Der Forggenssee

Jede Menge Freizeitspaß garantiert auch der 12 Kilometer lange und 3 Kilometer breite Forggensee in Füssen. Der größte See des Allgäus wird jedes Jahr im Frühling vom Lech neu aufgestaut und fügt sich dann perfekt in die idyllische Landschaft ein. Ob Baden, Surfen, Rudern, Segeln, Wasserski fahren oder gemütliche Spaziergänge und Radtouren entlang seiner Ufer unternehmen – der Forggensee lädt zu vielfältigen Aktivitäten ein. Ein besonderes Highlight bei jedem Allgäu Urlaub ist eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee. Dabei kann man herrlich die Seele baumeln lassen und traumhafte Ausblicke auf die Berge, die Füssener Altstadt und die Königssschlösser genießen. Mehrmals täglich verkehren von Juni bis Mitte Oktober zwei Fahrgastschiffe auf dem See. Während einer kleinen oder einen großen Seerundfahrt machen sie mehrmals an den Ufern halt, sodass man jederzeit zusteigen oder von Bord gehen kann. So hat man die Möglichkeit, eine solche Schiffsrundfahrt mit einer Wanderung oder einer Radtour zu kombinieren. Toll sind auch die diversen Sonderfahrten die angeboten werden, zum Beispiel Abendfahrten bei Live-Musik oder König-Ludwig-Fahrten. Im Winter ist der Grund des Stausees begehbar und man wandelt hier auf den Spuren der alten Römer, denn die Via Claudia Augusta verläuft durch den See.

Der Weißensee

Beste Unterhaltung und jede Menge Freizeitmöglichkeiten bietet der Weißensee. Im Sommer kann man hier im Freibad planschen oder diversen Wassersportaktivitäten nachgehen. Idyllische Wanderwege führen durch die traumhafte Landschaft rund um den See. Besonders im Frühling sind Wanderungen hier unvergesslich, da dann der blühende Löwenzahn die Wiesen in ein Meer aus Gelb verwandelt. Schöne Ausflugsziele für eine Wanderung vom Weißensee aus sind die Salober-Alm und die Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg. Ein toller Spaß für Groß und Klein ist die Sommerstockbahn, die sich am Ufer des Sees befindet. Angler werden den Weißensee ebenfalls lieben, da er einen reichhaltigen Fischbestand enthält. Auch im Winter hat der Weißensee viel zu bieten: Die Wege entlang der Ufer sind dann geräumt und eignen sich für schöne Winterwanderungen. An die 40 km gespurter Loipen warten auf Skilangläufer und auf dem zugefrorenen See selbst kann man wunderbar Schlittschuhlaufen oder bei der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen Spaß haben.

Der Alatsee

Um diesen wunderschönen Gebirgssee ranken sich viele Mythen und Sagen. Das Gewässer wird auch „blutender See“ genannt, da das Wasser aufgrund einer seltenen Purpur-Schwefelbakterienschicht manchmal etwas rötlich schimmert. Angeblich treiben Gespenster am Ufer des Sees ihr Unwesen und während des zweiten Weltkriegs sollen die Nazis auf dem Grund einen Goldschatz versenkt haben. Der Alatsee fasziniert aber vor allem aufgrund der zauberhaften Landschaft ringsherum, die Naturliebhaber und Wanderer begeistern wird. Ein schönes Ausflugsziel vom Ufer des Sees aus ist die Salober-Alm, die man bei einem Spaziergang in etwa 40 Minuten erreichen kann. Dort angekommen, genießt man wundervolle Ausblicke auf den Königswinkel und wird mit leckeren Hüttengerichten verwöhnt.

Der am malerischen Hopfensee gelegene Kurort Hopfen liegt in einer Region, in der Urlauber einen wunderschönen See nach dem anderen entdecken können. Hier findet man beste Bedingungen für Erholung und jede Menge Freizeitspaß.

erenkeskins Welt

Urlaub, Wellness und mehr